Praxis für Coaching & Hypnose, Trier

Professionelles Coaching – Trier

Coaching & Hypnose, Trier

Anfragen nach freien Terminplätzen hier: Praxisseite

Sie haben das Bedürfnis etwas in Ihrem Leben zu verändern?
Sie suchen professionelle Unterstützung!?

Sie möchten:

sich von hartnäckigen Blockaden und Störgefühlen befreien?
Alte, belastende Muster und Gewohnheiten ablegen?
Ihr Selbstwertgefühl und ihre Lebensfreude steigern?
Unsicherheiten und Ängste auflösen?
Stress und Burnout überwinden.
Traurigkeitsgefühle loslassen?
Beziehungen verbessern.
Partnerschaftsprobleme lösen?

Anfragen nach freien Terminplätzen hier: Praxisseite

UFO rettet Mann bei Trier

1948, 25. Mai. Der Mainzer Grafiker Hans P. Klotzbach will illegal nach Luxemburg, um dort zu arbeiten. Er zieht einen alten Monteur-Anzug über, springt bei Dunkelheit nahe der deutschen Grenz-Station Igel hinter Trier auf das Trittbrett eines Kohlenzuges auf. Weil die Grenze gerade stark bewacht ist, will er kurz vor der Grenze wieder abspringen, um über den Grenzfluß Sauer hinüberzukommen. Er springt aber so unglücklich ab, daß seine Beine unter die Räder des fahrenden Zuges geraten.

Er spürt einen heftigen Schmerz, rollt sich geistesgegenwärtig von den Gleisen weg, findet sich schwer blutend unterhalb des Bahndammes wieder. KLOTZBACH bekommt Angst. Er weiß, daß in dieser einsamen Gegend nicht mit Hilfe zu rechnen ist und er elend verbluten würde. Dreimal ruft er laut um Hilfe, niemand scheint ihn zu hören. Er schließt die Augen, ruft innerlich um Hilfe. Dann überlaufen ihn heiße und kalte Schauer, ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit. Der Tod, denkt Klotzbach. Als er wieder aufwacht, sieht sich KLOTZBACH von einem eigenartigen, bläulich-opalisierenden Licht umgeben, er glaubt immer noch, das ist der Tod. Er beginnt sich zu berühren. Als er diese Berührung spürt, weiß er, daß alles Wirklichkeit ist.

Von dieser Tatsache ermutigt, richtet er sich auf. Ihm fallen seine verletzten Beine ein. Er spürt keinen Schmerz, er schaut auf seine Beine, kann keine Verletzung erkennen. Das Licht verändert seine Farbe. KLOTZBACH beginnt sich umzusehen. Er sieht einige glasrohrartige Stäbe, in denen sich etwas rhytmisch auf- und abbewegt. Er liegt auf einer Art Pritsche, die sich vollkommen der Körperform anpaßt, eine wohlige Wärme in Körper-Temperatur ausstrahlt. Er kann nicht herausfinden, woher das Licht kommt. Es scheint überall zu sein, er kann keine direkte Lichtquelle erkennen. Hat man ihn in ein hypermodernes Krankenhaus gebracht? Ein sehr menschliches Gefühl reißt KLOTZBACH aus seinen Gedanken, er hat Hunger. Wärend er noch überlegt, wie er sich jemanden mitteilen könnte, hört er eine Stimme, die zu ihm spricht

‚Du bist aufgewacht Bruder, wie ist Dein körperliches Empfinden? Fühlst Du Dich besser?‘ Tausend Gedanken schießen durch seinen Kopf. Während er bloß denkt ‚Wo bin ich, wer seid Ihr, was ist mit mir geschehen?‘ antwortet die Stimme schon ‚Du befindest Dich in einem Raum-Schiff. Wir sind die Besatzung dieses Gleiters. Wir kommen von einem Planeten aus einem euch unbekannten Sonnen-System. Du wirst Dich erinnern, daß Du einen Unfall hattest, der Dich das Leben gekostet hätte. Die Verletzungen selbst wären nicht die Todes-Ursache gewesen, vielmehr die gänzliche Verblutung. Wir haben Deine verzweifelten Gedanken-Impulse aufgenommen und Dich aus Deiner hilflosen Lage gerettet, denn so befiehlt es das ‚Kosmische Gesetz‘. Für unsere Medizin war die Behandlung der Verletzung kein Problem. Dein Hunger ist schon das erste Signal der Genesung.‘

KLOTZBACH wird in einen Raum geführt, dessen Wände und Fußboden wie Perlmutt aussehen. Ihm werden verschiedene auf der Erde unbekannte Früchte angeboten. Man erklärt ihm:’Das ‚Kosmische Gesetz‘ verbietet uns zu töten, daher leben wir vegetarisch. Wenn die Erden-Menschen dies von Anfang an auch getan hätten, würden sie heute bis zu 900 Jahre alt werden. Ein Mensch, der seine leiblichen Begierden überwunden hat, muß auch in einer reinen Weise zu leben vermögen‘. Der Pilot des Raum-Schiffs trägt Klotzbach auf, seinen Mitmenschen von seinem Erlebnis zu berichten:

‚Sage Ihnen, wir sind da als Wächter des Universums und werden allen edelgesinnten Menschen eine Hilfe sein. Wir wollen ihnen Hoffnung machen, daß sie ihre Verzweiflung überwinden. Denn Eure Erde wird einer Zeit entgegengehen, in der Schmerz, Leid und Chaos herrschen werden. Es ist die Zeit der kosmischen Dunkel-Wolke. Diese Wolke wird in nicht allzu ferner Zukunft die Erde berühren. Vorher aber werden andere Dinge auftauchen. Es werden noch andere Probleme zu bewältigen sein. Ihr werdet dann vor dem Problem stehen, daß es innerhalb von bewohnten Planeten-Systemen auch negative Kräfte gibt, die ebenso wie wir auch Eure Erde besuchen und Euch unter der Maske von Friedens-Bringern in Unglück und Chaos stürzen wollen.

Man wird Euch das Tor zum Universum öffnen und auf Eure Intelligenz und Euer Wissen hinweisen, mit denen ihr das alles geschafft habt. Diese satanischen Kräfte werden sich erdreisten, sogar den Großen Meister zu ihren Zwecken zu gebrauchen. Hütet Euch deshalb vor falschen Propheten! Sie werden mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln der Technik, der Wissenschaft und auch der Konfessionen versuchen, Euch in ihren Bannkreis zu ziehen aus dem Ihr nicht mehr herauskommen werdet, so ihr nicht versteht, zu unterscheiden. Die Möglichkeit der Unterscheidung zwischen den positiven und den negativen Kräften muß aber aus Euch selbst kommen. Und so ihr in einem ethischen Geist lebt, dann folgt denen, die das ‚Kosmische Gesetz‘, das Gesetz der Nächsten-Liebe in Euch fördern wollen. Dieses Problem ist eines der wichtigsten, von allen, die Ihr zu bewältigen habt, denn diese Kräfte werden auftauchen. Aber dann sind alle, die unsere Botschaft kennen, als Licht in der Finsternis auserwählt.‘

Sie versprechen, mit KLOTZBACH in Verbindung zu bleiben. Dann versetzen sie ihn in Schlaf. Als er erwacht, liegt er in weiches Moos gebettet auf luxemburger Seite der Grenze. Er geht zum nächstgelegenen Ort, Wasserbillig und erfährt, daß vier Tage seit seinem Unfall vergangen sind. Nur die zerfetzten Beine seines Monteur-Anzuges, das verkrustete Blut an seiner Hose und an seinen Schuhen zeugen davon, daß er nicht geträumt hat.

1958, 30. Dezember. KLOTZBACH sieht auf der Rhein-Brücke zwischen Mainz und Kastel ein Raum-Schiff über dem Rhein.

1960, 18. Mai. KLOTZBACH sieht während eines Spaziergangs im Mainzer Stadtpark einen Gleiter über sich stehen, wird von Licht-Strahlen getroffen. Plötzlich steht jemand neben ihm, einer der Außerirdischen, die KLOTZBACH damals in das Raum-Schiff brachten. Auf seine Frage, warum sie sich nicht offen zeigen, antwortet er : ‚Wir können immer nur hinweisend wirken und dazu brauchen wir Euch, die Menschen der Erde. Denn nur an Euch liegt es, wann wir offiziell Kontakt mit den Menschen der Erde aufnehmen, wir selbst können nicht viel dazu tun.‘

1960, 16. Oktober. Zwei Außerirdische laden KLOTZBACH ein, in ihren Wagen zu steigen. Sie fahren zu einem Waldstück außerhalb von Mainz. In einer Wald-Lichtung steht ein Gleiter. Er wird in das Raum-Schiff geführt und vom Piloten empfangen. Man erklärt ihm die Bedeutung und Wirkung von Licht und Farbe. Auch kosmische Strahlung definiert Farbe. Nach Beendigung der Unterhaltung beobachtet er das Raum-Schiff beim Abflug. Er sieht wie sich die Farbe mit zunehmender Geschwindigkeit verändert. Einer der Begleiter erklärt ihm den Effekt: ‚Das wird hervorgerufen von der durch die Geschwindigkeit bedingten Veränderung der Wellen-Länge des Lichtes, das reflektiert wird. Die Menschen sollten sich verstärkt der Benutzung bestimmter Farben bewußt werden, denn Farben sind wichtig zur Erzeugung einer inneren Harmonie. Das gleichmäßige Licht in den Raum-Schiffen beruht auf dem Prinzip der Elektro-Luminiszenz. Es wird von einem Stoff ausgestrahlt, der elektrische Energie direkt in Licht umwandelt.‘

1973, 8. – 11. Juli. Nach einer Reihe weiterer Begegnungen darf KLOTZBACH den Heimat-Planeten der Außerirdischen, PLANDOR, besuchen.

Quelle: http://www.paranormal.de/paramirr/u.html#02

Diese Info wurde gepowert von
Hypnosepraxis Trier – Tel. 0651-1441020

Weitere Infos – Wie funktioniert eigentlich Hypnose?

Die zehn Observanzen – Dasasikkhāpadam

  1. Die Observanz: Enthaltung von Zerstörung von Leben.
  2. Die Observanz: Enthaltung von Nehmen eines nicht gegebenen Dinges.
  3. Die Observanz: Enthaltung von unkeuschem Wandel.
  4. Die Observanz: Enthaltung vom Lügen.
  5. Die Observanz: Enthaltung von dem Genuss gegorener und gebrannter berauschender Getränke. 6)
  6. Die Observanz: Enthaltung vom Essen zu ungehöriger Zeit. 7)
  7. Die Observanz: Enthaltung von Tanz, Gesang, Musik und von der Betrachtung von Schauspielen.
  8. Die Observanz: Enthaltung von Schmückung und Verschönerung [des Körpers] durch Verwendung von Kränzen, Wohlgerüchen und Salben.
  9. Die Observanz: Enthaltung von [der Benutzung] einer hohen und breiten Lagerstätte.
  10. Die Observanz: Enthaltung von der Annahme von Gold und Silber

Kohlenhydratarmes Brot nun auch in Trier

Kohlenhydrate machen dick. Das ist bekannt. Wer auf Kartoffeln, Nudeln und Reis steht und zuviel davon isst und sich wenig bewegt wird Probleme mit Gewichtszunahme bekommen. Besonders im Brot sind viele Kohlenhydrate enthalten. Pech für viele Deutsche, die leidenschaftliche Brotesser sind. Ein neuartiges Brot (Eiweiss-Abendbrot) passt gut in eine Ernährungsweise mit dem Ziel gesunden Essens und der Gewichtsabnahme hinein.

Hier geht’s zu den Infos

Abnehmen passiert zuerst im Kopf. Diesen Prozess unterstützt auch sehr gut Hypnose, wenn es mit der eigenen Willenskraft nicht funktioniert.

Hier Infos zum Abnehmen mit Hypnose und einer bewussten Ernährung.

Gewinn ist Illusion, Verlust ist Erwachen

Sieben Punkte der ZEN-Praxis
von
Uchiyama Kôshô Rôshi

Aus seinem letzten öffentlichen Vortrag in Antaiji, am 23. Februar 1975.

1. Lass dich beim Studium und der Praxis des Buddhadharma nur vom Buddhadharma selbst leiten, nicht von deinen persönlichen Gefühlen oder weltlichen Ideen.

2. Der Gegenstand deines Respekts muss Zazen selbst sein, denn Zazen ist dein wahrer Lehrer.

3. Zazen bedeutet die Lehre „Gewinn ist Illusion, Verlust ist Erwachen“ konkret umzusetzen. Zazen muss sich in den beiden Praktiken des Gelübdes und der Reue manifestieren und durch die drei Herzen im Alltag lebendig sein: das freudige Herz, alte Herz und große Herz.

4. Mach die Gelübde zu deinem Leben und lass ihre Wurzeln in die Tiefe wachsen.

5. Sei dir darüber im Klaren, dass es nur an dir selbst liegt, ob du mit deiner Praxis voran kommst oder Rückschritte machst. Tue deshalb dein Bestes, um voranzukommen.

6. Sitz erst einmal schweigend für zehn Jahre und dann weitere zehn Jahre. Im Anschluss sitz noch einmal zehn Jahre.

7. Arbeite mit anderen zusammen um einen Ort für die Praxis zu schaffen, an dem ernsthafte Übende ohne unnötige Sorgen sich der Praxis widmen können.

Hier geht’s zum Kloster Antaji

Asia Restaurant Test: Long Vu und das beste Bami Goreng in Trier

Das beste Bami Goreng in Trier gibt’s  bei Long Vu in der Maximinstrasse. Der Inhaber Tu, der auch kocht und persönlich serviert lächelt verschmitzt, wenn man Bami bei ihm bestellt, denn auf der Karte finden sich nur gebratene Nudeln. Aber wenn man erst einmal eine Portion Bami nach Art der Hauses mit Garnelen und Hühnerfleisch verzehrt hat ist man bereits hoffnungslos süchtig geworden, so gut schmeckt es.

Das kleine inhabergeführte Asia-Restaurant ist der Geheimtip in Trier wenn es um gutes asiatisches Essen geht. Die Auswahl an Speisen auf der Karte ist nicht riesengross, dafür gibt es jedoch Essen vom Feinsten.

Essensbestellungen zum Abholen bei Long Vu Maximinstraße 16, 54292 Trier, Deutschland +49 651/9949923

Anziehen, Pissen, Scheißen, Essen, Schlafen

Zen-Wahrheit vom 01.04.2011:

Der wahre Zen-Weg ist ganz einfach und bedarf
keiner Mühe. Er besteht im Alltäglichen und hat
kein Ziel- sich anziehen, pissen, scheißen, essen
und schlafen, wenn man müde ist.
Die Unwissenden ohne wahres Zen-Verständnis
mögen mich auslachen, doch die Weisen wissen
Bescheid.

Lin-chi

Flexitarisches Weblog – Fleischfreies Saitan-Gulasch

Angesichts zahlreicher Fleischskandale, Gammelfleisch etc., aber auch wegen der teilweise grausamen Massentierhaltung kommen immer mehr  Menschen aus ethischen Gründen vom Fleischessen weg. Hier soll ein Blog vorgestellt werden, bei dem weitgehend fleischfreie Rezepte vorgestellt werden. Hier ist der Link.

Kategorie: Saitan, vegetarisch

Rezept für Fleischesser

Zutaten und Zubereitung: Saitan-Fleischersatz (Saitan-Herstellung siehe hier) in der Pfanne wie Gulasch braten. Salzkartoffel kochen. Salat machen. Servieren, fertig!

Guten Appetit!

Fazit: schmeckt sehr lecker, macht satt, ist vegetarisch

Zubereitungszeit: ca. 25 -30 Minuten

Kosten: ca. 2 – 3 Euro für 2 – 4 Personen

Saitan-Gulasch

Hypnose-Praxis Trier – störende Muster und Blockaden auflösen

Hypnosepraxis Trier – Tel. 0651-1441020

Wie funktioniert eigentlich Hypnose?

hier geht’s direkt zur Praxis-Seite

Immer mehr Menschen sind durch stressbedingte Situationen am Arbeitsplatz und im Privatleben stark in ihrer Lebensqualität eingeschränkt. Der durch den gesellschaftlichen Druck bis ins Privatleben reichende Dauerstress bringt immer mehr Menschen in Ängste, Depressionen, Versagensangst, Burn Out. Daneben sind Phobien und soziale Ängste spürbar angestiegen. Ca. 10 Millionen Menschen sind betroffen, die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen. Studien gehen davon aus, dass von 10 Menschen mindestens 2 Menschen mehr oder minder betroffen sind. Klassische Therapien sind oft langwierig, die Therapieplätze ohnehin über Monate im Voraus ausgebucht.

Eine sehr effektive und sofort wirkende Hilfe ist die Hypnotherapie, bei der die Betroffenen schon nach ein bis zwei Stizungen eine deutliche Veränderung verspüren.

Leider ist die Hypnose immer noch für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln, obwohl die klinische Forschung den breiten Nutzen der Hypnose durch und durch erforscht und ihre Wirksamkeit bestätigt hat.

Hier ein Videobeitrag, der sehr genaue und klinisch erforschte Informationen zur Hypnose zeigt:

Hypnose als Therapie

Hypnose wird erfolgreich angewendet bei:

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion und Gewicht halten
  • Schlafstörungen
    • Einschlafstörungen
    • Durchschlafstörungen
    • Schlaflosigkeit
    • Probleme wälzen
  • Essstörungen
    • Ess-/Fresssucht
    • Bulimie
    • Anorexie
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Schüchternheit
  • Unsicherheit
  • Stressreduktion
  • Angst und Panik
  • Depressionen
  • Gefühlsarbeit – Vergeben
  • Steigerung der Intuition
  • Steigerung der Kreativität
  • zur Geburtsvorbereitung (Hypnobirthing)
  • zur Aktivierung der Selbsheilungskräfte
  • Unterstützend zu körperlichen Heilungsprozessen
  • bei chronischen Schmerzen und Phantomschmerzen
  • Zahnbehandlungen, Angst beim Zahnarzt
  • Unterstützend bei Operationen (vor, während und nach der Operation)
  • Angst vor öffentlichem Auftreten und Reden
  • Sexuelle Störungen wie Impotenz und Frigidität
  • Tiefenentspannung und Erholung
  • Stottern
  • Vergangenheitsbewältigung von traumatischen Erlebnissen
  • Durchbrechen von Teufelskreisen und chronischen Mustern
  • Prüfungsangst, Versagensangst
  • Phobien aller Art
    • Spinnen
    • Schlangen
    • Insekten
    • Klaustrophobie
    • Soziophobie – Angst in der Öffentlichkeit, Erröten
    • Lähmende Scham
  • Leistungssteigerung
    • in der Schule/Studium
    • Motivation und Motivationsverbesserung
    • im Sport – Spitzenleistungen durch verbesserte Motivation und bessere Nutzung von mentalen Ressourcen
  • Verbesserung des Gemütszustandes
    • sich besser fühlen
    • Glücksgefühle
  • Orientierung: seinen Weg, seine Berufung und seinen Sinn im Leben finden.

Leider ist die Hypnose immer noch für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln, obwohl die klinische Forschung den breiten Nutzen der Hypnose durch und durch erforscht und ihre Wirksamkeit bestätigt hat.

Hier ein Videobeitrag, der sehr genaue und klinisch erforschte Informationen zur Hypnose zeigt:

Wie funktioniert eigentlich Hypnose?

hier geht’s direkt zur Praxis-Seite

Ebay-Autoverkauf nur mit Warnhinweis

Ein Berliner Autobesitzer, der seinen Wagen bei Ebay zum Verkauf/Versteigern angeboten hat, hielt nachfolgenden Warnhinweis an potentielle Käufer für unerlässlich:

Da es leider immer mehr Leute gibt die Schwierigkeiten mit dem lesen haben hier erstmal das
Kleingedruckte als Vorwort zu der Auktion durch die ich mein Auto verkaufen möchte…
Beschreibung und Co folgt unterhalb dieses Textes !

Der Wagen steht in Berlin-Gropiusstadt

Also bitte nicht mit Roten Nummern unter dem Arm um 3.45 morgens vom nächsten Bahnhof aus
anrufen und erwarten das ich dann aus dem Bett springe und ihr mit dem Ding per
Schlüsseldreh problemlos die 4874 km bis ins Südostanatolische Hinterland fahren könnt!

Der Käufer erwirbt dieses Objekt der Begierde „wie es Steht und Liegt“ ab Standort,
kein Versand,Barzahlung in Euro vor dem Losfahren !
Teppiche,Oma`s Goldzähne,irgendwelche Weichwährungsdömmel vom Ende der Welt werden nicht
akzeptiert,auf Nachfrage gebe ich aber gerne die Adresse eines seriösen Leihhauses
an euch weiter,versuchts  e r s t  dort bevor wieder einmal ein Abholtermin zum Ärgernis
für alle Beteiligten wird !

Wer der Meinung ist bei mir funktioniert die „Nigeria-Scheck-zuviel gezahltes Geld
Zurücküberweisen-verschiffungs-Verarsche…gerne,ich sammele diese Exotischen Briefmarken…
die Briefumschläge und Schecks nehme ich gerne zum Feuer anmachen in meinem Kaminofen!
Bitte erwartet aber nicht das ich nach Zusendung einer oder mehrerer oberfauler
Schüttelschecks dann zu einem der im Bahnhofsviertel ansässigen Internationalen Geldversender

renne ernsthaftes Geld ins Nirvana schicke und dann noch den Wagen Export-bereit in einen Hafen bringe…Nein,

hier ist persönliches erscheinen nötig,etwas Eigeninitiative bitte
Beim Abholen möchte ich darum bitten das der Ersteigerer persönlich kommt,sich im
Zweifelsfalle auch rechtssicher ausweisen kann Führerschein,Personalausweis/Reisepass..

Es soll ja öfter mal vorkommen das die sterblichen Überreste eines Total geplünderten
Autos für viel geld in Ostdeutschland aus der Oder gefischt wurden und der letzte Halter
dann blechen durfte bis ihm schwindlig war.
Im ungünstigsten Fall verheddert sich der Schrott dann noch in der Schraube eines Schiffes,
die Schiffahrt kommt zum erliegen und dadurch wird das deutsch-polnische Verhältnis
arg belastet…eine verschlechterung des deutsch-polnischen Verhältnisses hatten wir vor
ca.60 jahren schonmal,kommt nicht gut,letztes mal ist dabei halb Europa in Rauch
aufgegangen…die Rechnung dafür zahl ich nicht !

(Die Nummer dann zum Abholen irgendwen von der Meschpoche zu Schicken,mir den Wagen vom Hof zu
holen und mich hinterher vom Rest der Bande auf Erfüllung zu Verklagen läuft nicht,kenn ich,
finde die Idee auch kreativ…hat aber bei mir noch nicht funktioniert,wirds aber auch in Zukunft
und bei diesem Deal nicht..daher denn bitte auf den nächsten Wagen in der Angebotsliste klicken
und mich damit in Ruhe lassen)

Wer jetzt meint „Na gut,dann kochen wir Ihn anders weich“ der wird auf Granit beissen,
das Spielchen „Orientalischer Basar“ kenne ich auch !
Hier mit 12 Mann auftauchen  und jammern,meckern,rumschreien,drohen,weinen,Referate über teure

Transporte ins Exportland und überteuerte Einfuhrzölle sowie Hinweise auf die Gemeinnützigkeit des
Ziegenzüchterverbandes vom Endkunden habe ich zu oft gehört,also bitte lasst euch was
neues einfallen um mich zu langweilen !
(„Bruder von Onkel von Schwager“ kann auch zu Hause bleiben,der wirds auch nicht schaffen)
Bitte nicht wundern das ich das besser beherrsche als Du,ich bin in einem Alter wo
ich schon diverse Geschäfte getätigt habe,bin nicht auf der Brennsuppe hergetrieben
worden und werde freundlich aber bestimmt darauf bestehen das der in dem kleinen
elektronischen Anzeigefeldchen bei Ebay stehende Preis dann auch rein netto und ohne Abzüge
in meine Tasche wandert !Wer also mit dem Gedanken hierher kommt nach dem Verkauf noch
Verhandlungen wegen des Preises zu führen wird also feststellen müssen das er nur als Sponsor
der Mineralölgesellschaften oder der Bahn Karriere macht,aber nicht als Preisverhandlungsdiplomat!

„Krötenwanderungen“ an Schlepper,Übersetzer,Vermittler und ähnliches bitte vorher klären
aber nicht bei mir vom wahrscheinlich ohnehin viel zu schmalen Kaufpreis abziehen wollen !

Sollte der höchst unwahrscheinliche Fall eintreten und ich höre etwas neues,werde ich
wahrscheinlich sogar herzlich lachen…Der Verursacher wird für den Lacher natürlich belohnt
werden,er wird dann von mir bei dem Erwerb eines beliebigen Buches von Thilo Sarrazin
unterstützt werden,das ganze völlig ohne weitere Verpflichtungen und zum Selbstkostenpreis !


fassen wir zusammen :

keine miesen Tricks,das was auf den Bildern zu sehen ist ,gibts auch, es sind aktuelle Bilder von dem Angebotenen Auto…

Meine Erwartung : Ein seriöser Käufer der weiss was er macht.

so einfach !

Im übrigen behalte ich mir vor, das Angebot vorzeitig zubeenden, da das Fahrzeug noch in anderen

Internet Plattformen angeboten wird

Nun zum Auto :

Versteigere hier meine Renault Scenic 1,6 l 16 V Expression

mit nagelneuen Tüv also bis Januar 2013

Serienausstattung:

Siehe oben

Als Extra Zubehör gehört noch eine Rückfahrkamera ,Tagfahrlicht sowie  Klarglasrückleuchten

Ausserdem ist der Wagen 8 fach bereift ,wobei die Sommerreifen auf Original Renault Alu Felgen sind

Selbstverständlich hat das Fahrzeug auch gebrauchtspuren,siehe Bilder.

Ich bin der 2. Besitzer

Sebstverständlich kann der Wagen vorher besichtigt und Probegefahren werden

Für etwaige Termine mailen Sie mich kurz an

viel Spass und Erfolg beim bieten !

Als kleines „Nachwort“ für die „ich habs erst 3 min vor Schluss gesehen“ Bieter :
nicht nur die Bildchen gucken…erst den Text oben lesen,danach bieten…
ich habe das nicht zum Spass geschrieben,Bieten,Bezahlen,Abholen…nur so bleiben wir
Freunde:)))


Zen-Wahrheit vom 19.01.2011

Kaum seht ihr einen alten Meister seinen Mund
auftun, so stopft ihr auch schon die dicken Steinbrocken
seiner Worte in euer Maul. Und wenn
ihr euch in kleinen Gruppen versammelt und diskutiert,
so seid ihr genau wie die grünen Fliegen,
die sich auf der Scheiße drängen und um diese
streiten! Eine Schande ist’s, Brüder!

Yün-men

Dieser Beitrag ist gepowert von

Hypnosepraxis Trier

hier geht’s direkt zur Praxis-Seite

Martin Bolze hypnotisierte Deutschland bei RTL-Supertalent

Martin Bolze, Künstlernamen Pharo hypnotisierte in der RTL-Show die Zuschauer im Studio und an den Bildschirmen zuhause. Hier ein Video einer hypnotisierten Zuschauerin.

Dieser Beitrag ist gepowert von

Hypnosepraxis Trier

hier geht’s direkt zur Praxis-Seite

Gebiete Schweigen!

Sören Kierkegaard (1813 – 1855)

Der dänische Philosoph Sören Kierkegaard konnte das Lärmen der Welt schon 1849 kaum noch ertragen:

„Betrachtet man – wozu
man vom christlichen Standpunkt aus gewiß berechtigt ist – den jetzigen
Zustand der Welt und das ganze Leben, so müsste man sagen: Es ist eine
Krankheit.

Wenn ich ein Arzt wäre und mich
einer fragte: „Was meinst du, muß getan werden?“, so würde ich
antworten: „Das erste, was getan werden muß, und die unbedingte
Voraussetzung dazu, dass überhaupt etwas getan werden kann, ist -:
schaffe Schweigen! Gebiete Schweigen! Gottes Wort kann ja nicht gehört
werden, und wenn es mit Hilfe lärmender Mittel geräuschvoll
hinausgerufen wird, damit man es auch im Getöse hören kann, so bleibt
es nicht Gottes Wort. Schaffe Schweigen!! Ach, alles lärmt, und wie
heißes Getränk das Blut bekanntlich in Wallung bringt, so ist in
unserer Zeit jenes einzelne, selbst das unbedeutendste Unternehmen und
jede einzelne, selbst die nichtssagendste Mitteilung bloß darauf
berechnet, die Sinne zu reizen oder die Masse, die Menge, das Publikum
und den Lärm zu erregen!

Der Mensch, dieser gewitzigte Kopf,
sinnt fast Tag und Nacht darüber nach, wie er zur Verstärkung des Lärms
immer neue Mittel erfinden und mit größtmöglicher Hast das Geräusch und
das leere Gerede möglichst überallhin verbreiten kann. Ja, was man auf
solche Weise erreicht, ist wohl bald das Umgekehrte: die Mitteilung ist
an Bedeutungsfülle wohl bald auf den niedrigsten Stand gebracht, und
gleichzeitig haben umgekehrt die Mittel der Mitteilung in Richtung auf
eilige und alles überflutende Ausbreitung wohl das Höchstmaß erreicht,
denn was wird wohl hastiger in Umlauf gebracht als das Geschwätz?! Und
anderseits -: was findet willigere Aufnahme als das Geschwätz?! – O,
schaffet Schweigen!!“
(Die Leidenschaft des Religiösen, reclam)